Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
 

Tiger im Focus » Tiger-Abarten » Jagdtiger » 1Kp 512 Wrecks » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Javier Tome
Expert


Dabei seit: 30.05.2008
Beiträge: 128

1Kp 512 Wrecks Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ostfeld, April 45

The Jagdtiger “X5” is mentioned in the local chronic by Alois Grusemann:
„Auf den Elseyer Sportplatz hatte man alle beweglichen Heeresfahrzeuge gefahren. Die auf dem Platz abgestellten Wagen dienten manchem Hohenlimburger und Letmather Bürger zur Gründung eines Transportunternehmens.
Nur einen nicht mehr fahrbereiten Königstiger-Panzer hatte man wegen seines Gewichtes am Eingang des Sportplatzes von „Letmathe 98" stehen lassen.
Ein Kernschrotthändler aus Gelsenkirchen kam kurz nach Kriegsende nach Letmathe. Er hatte den vor dem Sportplatz stehenden Panzer entdeckt und wollte ihn auseinander brennen. Mit dem Rohr des Panzergeschützes wollte er anfangen. Deshalb fuhr er seinen Lkw unter das Rohr. Es sollte nach dem Durchtrennen auf den LKW fallen.
Als er nun mit seinem Karbidgerät genügend Schweißgas erzeugt hatte, fing er an und erwärmte das Rohr. Kaum hatte er seinen Brenner angesetzt, da gab es schon einen großen Knall und der Schrotthändler war verschwunden. Er war bei der Explosion der Sprengladung - einer Granate, die sich im Geschützrohr befand - in kleine Stücke zerrissen worden.
Auch sein Gehilfe wurde schwer verletzt und konnte zu Anfang gar nicht verstehen, wo sein Kollege geblieben war. Die Kinder, die dort oben wohnten, waren natürlich noch vor der Polizei am Unglücksort. Alfred hatte einen Daumen mit Maus und die Schädeldecke auf den Straßenbahnschienen gefunden und die Beamten darüber verständigt. Die Kinder wurden von den eintreffenden Polizisten fortgejagt. Der Fundort der Schädeldecke wurde von der Polizei als Todesstelle angenommen. Später fanden Bauern bei der Ernte auf den umliegenden Feldern noch Körperteile von dem Verunglückten.“

I think that this Jagdtiger arrived here before 11 April 45, because on that date Heinz Guderian reported that the Abt. 512 was in action west of Frömern with 4 Jagdtigers:
The 116th Pz Div at the Ruhr Pocket, Heinz Guderian. FMS B713
“11 April
During the night, the division retreated to the southern bank of the Ruhr up to Froendenberg, west of Froemern. Since the center of the enemy attack was expected there, the 512 s.pz.jg.Abt with the strength of 4 Jagdtiger tanks was comited in the area west of Froemern. The bridges over the Ruhr were not destroyed, but merely blockaded in order to continue to provide the population with gas and water. The replacement and alarm units, which had been committed by the local commands to defend the Ruhr, were incorporated in to the division. This was the last reinforcement for the panzer Grenadiers, but their combat strength was still extremely weak.”

From Siegerland Albert Ernst went to the Iserlohn area crossing the Lenne River through the old stone bridge at Hohenlimburg. Maybe the "X5" Jagdtiger broke down during this movement.

Ehrensache, Dr Bernd Rosenberg
Ausführliche Bereicht Albert Ernsts:
„Wir also Marschrichtung von Schwerte nach Iserlohn. Die Panzer wurden von Kubelka geführt und ich fuhr voraus. In Hohenlimburg wurden wir dann gestoppt und ich sollte meinen Marschbefehl vorzeigen. Hatte keinen Marschbefehl ich hatte einen Marschauftrag. Die haben gedacht, ich wollte stiften gehen. Ich wurde in das Schlosscafe gebracht vor der Brücke, und man sagte mir, dass ich festgesetzt werde. „Festgesetzt," sagte ich, „das ist doch wohl ein wenig übertrieben ". Aber schlafen, das würde ich gerne. Als ich meine Waffen abgehen sollte, sagte ich, dass ich doch meine Waffen nicht abgeben werde. Wenn ich meine Waffen abgegeben hätte, wäre ich ein Gefangener gewesen. Eher hätte ich noch vor der Tür einen Posten aufgestellt. Wir legten uns also auf unserer Strohlager und in der Zwischenzeit wurde während der Überwachung geprüft, ob denn auch alles seine Richtigkeit habe. Als wir ausgeschlafen hatten, bekam ich schließlich meinen Marschbefehl und befuhr mit unseren schweren Tigern, die beladen zwischen 80 und 90t wiegen, über diese Steinbrücke die Brücke über die Lenne. Ich dachte mir schon, hoffentlich passiert nichts und die Brücke über die Lenne hält. Aber der Rondorf mit seiner Tigererfahrung belehrte mich, dass der Tigerpanzer unbedingt die Richtung halten müsste. Er dürfte auf keinen Fall eine Lenkbewegung machen. So sind wir über die Brücke gefahren, die man allerdings später abgerissen hatte, weil sie für nichts mehr taugte. Das gleiche gilt für die Brücke in Westig, wo jeder sagt, die hält nichts. Ich bin da mit meinen Tigern geradewegs hinüber gefahren.“

Pic
http://i1176.photobucket.com/albums/x331...zpswec5bwtb.jpg
Map
http://i1176.photobucket.com/albums/x331...zpstyhzc8ve.jpg

Thanks to the Oestricher and Hohenlimburg Heimatvereine
Regards,

21.12.2015 16:17 Javier Tome ist offline Email an Javier Tome senden Beiträge von Javier Tome suchen Nehmen Sie Javier Tome in Ihre Freundesliste auf
Javier Tome
Expert


Dabei seit: 30.05.2008
Beiträge: 128

Netphen, 04 April 45 Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

On 01 April 45, the 121st IR arrived at the town of Netphen and optimistically it was reported cleared during that night. But it was not until 6 April that the town was taken. Along those days the American attacks were followed by German counterattacks supported by tanks.

On 4 April the 8th ID reported 2 “Mark V tanks” destroyed in Netphen. In fact a panther probably from the 9. Pz Div and the Jagdtiger “X7”. The Jagdtiger was destroyed by the men of Co F/121st IR using captured “panzerfaust”s.

Herr Richter, then 16-year-old run to the wreck place when he knew from it. The jagdtiger stood before the house Neumann in Lahnstrasse and the Americans were trying to tow the Tiger with one of their tank. But the cobblestone of the street difficultied the towing, so a 2nd tank was needed. Then the Tiger was dragged out of the street to the corner Lahnstrasse Bahnhofstrasse, in front of the house Schröder.

According to the report of a person living at that time, the tiger tank has stood there some weeks and then was loaded in a piece and transported. Another questioned person from Hörensagen told that the villagers taped the diesel fuel from the tank of the panzer to use it for agricultural works.

http://i1176.photobucket.com/albums/x331...zpsid0athzn.jpg

http://i1176.photobucket.com/albums/x331...zpslk3lrxnp.jpg

http://i1176.photobucket.com/albums/x331...zpsrbywpfwv.jpg

13.12.2016 00:48 Javier Tome ist offline Email an Javier Tome senden Beiträge von Javier Tome suchen Nehmen Sie Javier Tome in Ihre Freundesliste auf
Chris Brown
Super Moderator


Dabei seit: 16.03.2008
Beiträge: 2193

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Great research once again Javier. Thanks for sharing it with us.

Chris.

13.12.2016 20:10 Chris Brown ist offline Email an Chris Brown senden Beiträge von Chris Brown suchen Nehmen Sie Chris Brown in Ihre Freundesliste auf
Javier Tome
Expert


Dabei seit: 30.05.2008
Beiträge: 128

After Iserlohn Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hi Chris, my friends were so bored by my Tiger histories that they bought me an Internet connection. I am happy to find here someone else who is interested in Tiger wrecks. (and to keep my friends!)

After the last three Jagdtigers of 1/512 left Iserlohn they arrived to a field near Hemer. It is possible to see the St Bonifatius church tower, and the JTs still had the tree branches.

In the book "Hemer, 1944 - 1949" by Hans-Hermann Stopsack it is said that two Jagdtigers found their last parkplace in a field between Sundwig and Westig.

But this is based on the memories of Ernts Alberts, who wrote the following:
"HOCHEXPLOSIVES JUNGEN-SPIELZEUG
"Ausgerechnet in Hemer, und zwar im Sundwig-Westiger Feld, blieben die Fahrzeuge und Ausrüstungsgegenstände der aufgelösten Ruhr-Armee in großer Zahl zurück. Da standen drei Sturmgeschütze (Schützenpanzer) mit großkalibrigen Geschützen, zwei oder drei Panzerspähwagen mit aufmontierten Flakgeschützen und einige Lkw und Pkw."

Three "Schützenpanzer", so it is not clear if the Jagdtigers ended in that field.

Anyone knows the name of the street/Avenue by which the Jagdtigers go in the Iserlohn movie? It seems that they went out of the Schillerplatz by Vinkestr.

Map:
http://i1176.photobucket.com/albums/x331...zpsp2hpbxz9.png

Pics:
http://i1176.photobucket.com/albums/x331...HemerAbt512.jpg

http://i1176.photobucket.com/albums/x331...tiusinHemer.jpg

http://i1176.photobucket.com/albums/x331...zpsahgfyann.jpg

http://i1176.photobucket.com/albums/x331...zpsjcsegusw.jpg

Book:
http://i1176.photobucket.com/albums/x331...zpsoqkhu84h.jpg


Regards,

17.12.2016 00:43 Javier Tome ist offline Email an Javier Tome senden Beiträge von Javier Tome suchen Nehmen Sie Javier Tome in Ihre Freundesliste auf
Javier Tome
Expert


Dabei seit: 30.05.2008
Beiträge: 128

Jagdtiger X2 Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

On the down-left corner of the Ebay picture of the Jagdtiger X2 (The one with the blue lines) there is a rail.

http://www.tiif.de/thread.php?threadid=554&sid=

The vorsitzender of the Letmathe HV, Herrn Dr. Norbert Hesse, has asked to several people to recognize the place but without success. But told me the following information:
"It could be Letmathe at the intersection Hagener Straße / Friedensstraße heading north. Hagener Straße was then paved with cobblestones and used to be a tram. The Neumarkt, where various weapons were collected after the war, is located nearby."

Most probably the Tiger was abandoned there on 16 April 1945.

Regards,

26.12.2017 19:55 Javier Tome ist offline Email an Javier Tome senden Beiträge von Javier Tome suchen Nehmen Sie Javier Tome in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH