Tiger im Focus (http://www.tiif.de/wbb/index.php)
- Tiger in sonstigen Verbänden (http://www.tiif.de/wbb/board.php?boardid=27)
-- Panzerabteilung Müncheberg (http://www.tiif.de/wbb/board.php?boardid=46)
--- Müncheberg-Tiger (http://www.tiif.de/wbb/threadid.php?threadid=97)


Geschrieben von Mario Lippert am 20.03.2008 um 19:22:

Müncheberg-Tiger

Berlin
'323' Brandenburger Tor





Altonaer Straße


Geschrieben von Robert Kraska am 22.03.2008 um 19:24:

Sind ausser Zobel noch andere Namen von Kommandanten bekannt?

Robert K.


Geschrieben von Alexander Gerlach am 11.05.2008 um 17:27:

Hi,
Brandenburger Tor:


---
Cheers


Geschrieben von Mario Lippert am 11.05.2008 um 20:56:

Hallo Alexander,
vielen Dank für das erste Foto,schön das es doch noch Fotos von diesem Tiger gibt.

Das zweite ist allerdings kein Müncheberger,ich hab ihn bei Minsk.


Geschrieben von Mario Lippert am 29.06.2009 um 13:35:

Berlin Altonaer Straße


Geschrieben von Hartmut von Holdt am 05.03.2010 um 22:41:

Hallo Mario,

ich hatte mich gerade mit dem Tiger in der Altonaer Str./Lessingstr. beschäftigt und mir fiel auf, dass Du dieses Bild garnicht in der Gallery hast.



Meine Frage wäre dazu: Bezweifelst Du das dies der selbe Tiger ist, oder hast Du irgendwelche anderen Gründe dieses Bild auszusparen?

__________________
Hartmut von Holdt


Geschrieben von Mario Lippert am 05.03.2010 um 23:36:

Ähm,ehrlich gesagt weiß ich nicht warum es nicht dabei ist, es ist auf jeden Fall der Tiger in der Altonaer Straße.


Geschrieben von Hartmut von Holdt am 05.03.2010 um 23:43:

Danke, dann bin ich ja beruhigt.

Ich habe gerade erfahren, dass einige Fachleute davon ausgehen, hier zwei verschiedene Tiger in ein paar hundert Metern Entfernung voneinander zu haben.

Der Fehler sollte wohl mitgeteilt werden.

__________________
Hartmut von Holdt


Geschrieben von Mario Lippert am 06.03.2010 um 00:34:

Wer sind denn diese Fachleute,kann man das irgendwo lesen?


Geschrieben von Hartmut von Holdt am 06.03.2010 um 10:27:

Es soll demnnächst zu lesen sein, aber ich bin guter Hoffnung das unsere Anregungen beachtet werden.

__________________
Hartmut von Holdt


Geschrieben von Robert Kraska am 14.07.2010 um 12:23:

Tiger 323

I doubt the theory that russians should have painted the swastika on the Müncheberg Tigers.





Tschüss
Robert K.


Geschrieben von Mario Lippert am 14.07.2010 um 14:59:

Hallo Robert,
sehr schönes Foto,Berlin ist noch nicht erschöpft.

Mit der Frage nach dem Hakenkreuz sprichst du wahrscheinlich die neu aufgetauchten Pantherfotos an.
Sind für mich ebenfalls deutsche Markierungen, dafür sehen sie zu akkurat aus.


Geschrieben von Robert Kraska am 19.07.2010 um 14:09:

Tiergarten Müncheberg Tiger 323

The swastika and the turret number 323 have the same style, maybe black or blue white outlined.
The swastika on the Tiger at Altonaer Strasse is also black or blue and white outlined.
No way that russians did this!!


Mario I will open a thread in the free for all area to discuss the painted swastikas on German AFV`s





Tschüss
Robert K.


Geschrieben von Evgeniy Muzalkov am 22.11.2010 um 19:05:


Geschrieben von Steve Foster am 03.12.2010 um 03:38:

Achtung Brandenburger Tor Tiger 323 Müncheberg

I have been attempting to research this panzer for many months now.

I also agree that the swastika was painted by Germans. These are my reasons for this conclusion:

1) The width of the white outline matches the 323 number on the commander's side of turret.

2) The 323 number has been positioned further back from the turret front on the commander's side. The 323 on the loader's side is further forward in a more "normal" position for typical turret numbers (when applied to the forward turret sides).

3) The rearward placement of the 323 seems intentional to make room for painting of the swastika ahead of it.

4) The swastika's shape has been carefully laid out, with all four hooks painted fairly symetrically and in equal sized quadrants. Someone spent time painting this swastika on the tank. This was NOT painted on sloppily in a quick manner. No Russian would have taken the time to paint this as precisely as it appears in the photos.

5) Why would any Russian even bother to spend any time at all painting a swastika on this panzer? What would be the need for the Russians to do this? So they know it is a German panzer?? It makes no sense for Russians to have done this..



My unanswered questions regarding the swastika marking on this panzer:

1) Why was the National Socialist swastika painted on the tank, instead of the regular balkenkreuz black and white cross that normally was applied to the panzers?

2) Why apply it to ONLY one side of the turret? Why not put the swastika on both sides? One side only because of lack of time? Or some other reason..

3) The swastika appears to be filled in solid, painted inside the white outlines. I wonder what color would have been used for this, black, red, blue?

4) The 323 numbers, in comparision, look to be only white outlined, with no solid fill inside them (at least to me they do).


Destruction of the rear storage bin:

This tank's storage bin (on rear of turret) has been completely smashed and almost uniformly flattened up against the rear turret wall. What do you think could have caused this or done this to the storage bin? It looks like it received an extremely violent blow or great pressure, to completely flatten and smash the whole bin like shown in the photos. Does not look like shell impacts. Maybe the panzer was driven through or against some large object and the pressure of that object crushed the storage bin? Perhaps the rear of the turret was exposed and pressed up against the large object (tree, trees, house or building etc.) while the panzer was moving.


Poor German translation below in case someone doesn't like or can't read the English version:


Ich habe versucht, diese Panzer für viele Monate nun Forschung.

Ich stimme auch, dass das Hakenkreuz von Deutschen gemalt wurde. Dies sind meine Gründe für diese Schlussfolgerung:

1) Die Breite der weißen Kontur entspricht der 323-Nummer auf der Seite des Kommandanten der Turm.

2) Die 323-Nummer wurde weiter zurück von der Front Revolver auf der Seite des Kommandanten positioniert. Die 323 auf dem Lader Seite weiter nach vorne in eine "normale" Position für typische Turm Zahlen (wenn der vorausschauenden Turmseiten angewendet).

3) Das hintere Platzierung der 323 scheint absichtlich, um Platz für die Malerei des Hakenkreuzes vor sich zu machen.

4) Das Hakenkreuz die Form wurde sorgfältig aus, mit allen vier vorgesehenen Haken ziemlich symmetrisch und in gleicher Größe Quadranten gemalt. Jemand verbrachte Zeit mit dem Malen dieser Hakenkreuz auf den Tank. Dies war nicht auf schlampig in eine schnelle Art und Weise gemalt. Kein Russe würde die Zeit, diese so genau wie es auf den Fotos erscheint Farbe genommen haben.

5) Warum sollte jeder russischen einmal die Mühe, jederzeit alle Gemälde verbringen ein Hakenkreuz auf dieser Panzer? Was würde die Notwendigkeit für die Russen, dies zu tun? Und sie weiß, es ist ein deutscher Panzer? Es macht keinen Sinn für die Russen getan, um diese haben ..



Meine offenen Fragen in Bezug auf das Hakenkreuz-Kennzeichnung auf diesen Panzer:

1) Warum wurde die nationalsozialistische Hakenkreuz auf dem Tank gemalt, anstatt dem regulären balkenkreuz schwarzen und weißen Kreuz, das normalerweise auf die Panzer eingesetzt wurde?

2) Warum gilt es nur die eine Seite des Turms? Warum nicht das Hakenkreuz auf beiden Seiten? Eine Seite nur wegen des Mangels an Zeit? Oder aus einem anderen Grund ..

3) Das Hakenkreuz scheint in fester gefüllt werden, gemalt in den weißen Konturen. Ich frage mich, welche Farbe würde für diese verwendet wurden, schwarz, rot, blau?

4) Die 323-Nummern, im Vergleich zu sehen, dass sie nur weiß dargestellt, ohne massive füllen in ihnen (zumindest für mich sie zu tun).


Die Zerstörung der hinteren Lagerplatz:

Dieser Tank ist Lagerplatz (auf der Rückseite des Turm) wurde komplett zerstört und nahezu gleichmäßig bis an die hintere Wand Revolver abgeflacht. Was denken Sie könnte diese verursacht oder dies getan haben, um den Lagerplatz? Es sieht aus wie ein äußerst heftigen Schlag oder starken Druck erhalten haben, vollständig zu glätten und zerschlagen die ganze bin wie auf den Fotos dargestellt. Sieht nicht wie Shell Auswirkungen. Vielleicht ist der Panzer wurde durch oder gegen einige große Aufgabe getrieben, und der Druck des Objekts der Lagerplatz erdrückt? Vielleicht ist die Rückseite des Turmes wurde freigelegt und gegen das große Objekt (Baum, Bäume, Haus oder Gebäude etc.) gedrückt, während der Panzer war in Bewegung.


Geschrieben von Chris Brown am 03.12.2010 um 11:40:

Hi Steve,

I don't have any answers but have thoughts on a your observations/questions.

I too think that the Swastika here, and as seen on a couple of Panthers at war's end, were painted by the Germans. They had so few AFV's left that defenders might assume all tanks were enemy, especially with the Russians operating captured vehicles. The Swastika could prevent a blue-on-blue incident.

With regards to the turret bin, it does appear to be impact damage, perhaps something heavy has been thrown against it? I don't think it is 'almost uniformly flattened up against the rear turret wall', it appears more squashed at the top and less at the bottom; possibly reflecting the shape of the object which hit, or the direction of impact (from above).

Regards,

Chris.


Geschrieben von Steve Foster am 04.12.2010 um 09:56:

Hallo Chris,

You are right about the turret bin being smashed more at the top than the bottom. I just meant it is kind of smashed all the way across horizontally. Not just crushed in a few areas but over most of the surface area.

It would be nice to see a better image of the photo posted by Robert Kraska (the one that is all faded out, with a Russian soldier standing on the upper rear deck of the Tiger).

The tank appears to be cammo painted, probably dark yellow base, with red brown or olive green or both applied over the yellow.

Ice cleat tracks, late sprocket hubs, 2 spare track holders on loader's side, only the top part of one track holder on the commander's side of turret (that is a bit strange). Five outer road wheels missing, 3 on driver's side, 2 on hull gunner's side. One of said road wheels lying on the upper engine deck. No jack, tool box is missing.

Mysteriously, in the photo with the two Russians standing directly in front of the tank, the hull gunner's side tow shackle is missing along with the driver side shackle. In the other photos that show the front of the tank, the shackle is in place, only the driver side shackle is missing. I wonder why the Russians removed the one remaining tow shackle..

Some other differences seen in this photo, are the hull machine gun has been lowered, the driver's hatch has been partially closed, and it looks like they may have removed the black-out cover from the headlight. In addition, of course, to traversing the turret around to the hull gunner's side.

Prior to that photo being taken, they certainly were busy playing around with the tank.

Then that Russian woman (looks like a woman to me) who is standing on the track, is blocking the view of the "323" number in the rear view photo. Of all the places she could pick to stand, she stands right infront of the turret number! I would have told her to move if I had been the photographer.


Geschrieben von Marek Jaszczolt am 02.02.2011 um 19:50:

New photo from Berlin?
http://forum.axishistory.com/download/file.php?id=236254


Geschrieben von Hartmut von Holdt am 02.02.2011 um 21:14:

Zitat:
Original von Marek Jaszczolt
New photo from Berlin?
http://forum.axishistory.com/download/file.php?id=236254


Hi Marek,

the Tiger in this photo is known as from 503 in Stanislau April 44.

__________________
Hartmut von Holdt


Geschrieben von Chris Brown am 21.02.2013 um 17:17:

323 Jul 1945

'323' of Müncheberg with its familiar swastika on the forward turret side. Tiger II of Totenkopf closer to camera. Taken July 1945 in Berlin. From the collection of the National Army Museum.



Link:
http://www.nam.ac.uk/online-collection/detail.php? q=searchType%3Dsimple%26simpleText%3D%26themeID%3D31%26resultsDisplay%3Dgri
d%26page%3D9&pos=17&total=182&page=9&acc=2007-06-3-29


Gallery Size:


Chris


Geschrieben von Hartmut von Holdt am 02.05.2013 um 22:35:

Ebay


In der Bildbeschreibung heisst es "bei Berlin". Ganz alter Turm, erinnert mich sehr an die Müncheberg-Tiger. Entfernte Werfer, nachträglich angebrachte Halterungen für Ersatzkettenglieder. Auch die Position des Balkenkreuzes ist wie an den beiden Tigern I in Berlin. Fahrgestellnummer 250209 ?




hackisantikshop

__________________
Hartmut von Holdt


Geschrieben von Ronny August am 22.02.2015 um 14:32:

Hello,

I found this nice picture of '323' on website of "Seelow Heights Memorial".


http://www.gedenkstaette-seelower-hoehen.de/cms/?path=hist-berlin.htm


Until now, for me the clearest and most detailed picture. smile

Greetings
Ronny


Geschrieben von Chris Brown am 06.08.2015 um 23:06:

Another view of the Hybrid Tiger on Altanaer Strasse, from a post on Missing Links by Stefan Krakow.



Chris

Gallery Size:


Geschrieben von Ronny August am 14.08.2015 um 01:12:

Zitat:
Original von Chris Brown
Another view of the Hybrid Tiger on Altanaer Strasse, from a post on Missing Links by Stefan Krakow.



Chris

Gallery Size:



Hello,

this picture is from photographer Cecil F.S.Newman.

This photo can be seen now in the newly published illustrated book "Berlin 1945/46". It is a book for the current photo exhibition (17.07.2015 - 25.10.2015) in the city museum (Stadtmuseum) in Berlin.

On page 76, there is another photo of the Tiger in the 'Altonaer Strasse', similar to the already known picture taken from elevated position. Similar like this: http://www.tiif.de/bilder/altonaerstrberlin1.jpg

But this picture and the picture of Chris need to be photographed at an earlier date. Spare tracks on hull front and turret side are still on place. Several small wagons for rubble are visible next to the tank wreck.

Cheers
Ronny


Geschrieben von Marek Jaszczolt am 24.01.2016 um 19:34:

Zitat:
Original von Ronny August
On page 76, there is another photo of the Tiger in the 'Altonaer Strasse', similar to the already known picture taken from elevated position.

This is picture mentioned by Ronny:


Geschrieben von Michael Wolf am 30.11.2016 um 20:06:

Hallo Zusammen,
auf der Seite Gedenkstätte Seelower Höhen
findet sich eine bessere Bild-Version vom bekannten "Tiergarten-Tiger"



Gruß Michael


Geschrieben von Chris Brown am 13.03.2017 um 02:01:

Another view of '323' from our friends at Tiger Corner.



Chris


Geschrieben von Michael Wolf am 20.07.2018 um 21:59:

Hallo Zusammen,
ist dieses Bild vom Tiergarten-Tiger I in der Beuteschau hier schon bekannt? Für mich ist es neu ...
Beuteschau Berlin 1946

Ich hänge das Bild auch noch bei der sSS PzAbt 503 ein.
Gruß Michael


Geschrieben von Michael Wolf am 20.07.2018 um 22:08:

... ja - hier kommen noch drei Bilder zum Tiger I von der Altonaer Brücke ...







Natürlich gefunden bei tigerscorner.ru
Gruß Michael


Geschrieben von Michael Wolf am 28.07.2018 um 15:19:

wieder ein Bild von der Trophäenschau bei tigerscorner.ru.
Interessanter Weise hat der Tiger I schon keine Laufrollen mehr ...



Gruß Michael

Powered by: Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH